News

Immer mehr Österreicher wollen selbst Autofahren!

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Der Trend in Österreich selbst einen PKW zu lenken nimmt seit fünf Jahren laut Statistik Austria enorm zu. So machte die Zunahme der Neulinge der Führerscheinklasse B in diesem Zeitraum etwa ein Fünftel aus. Im Vorjahr gab es Österreich weit fast 90 000 Anfänger. Ein Viertel der Absolventen machte den B-Führerschein im Rahmen einer L 17 - Ausbildung. Die meisten positiv abgeschlossenen kommsissionellen Prüfungen verzeichnete Oberösterreich (17 800), gefolgt von Niederösterreich (16 988) und Wien (14 121).

Neben der Klasse B war die Klasse F (Traktorführerschein) mit 5203 positiv abgelegten praktischen Prüfungen die beliebteste Klasse. Den Biker-Schein der Klasse A absolvierten etwas über 3600 Österreicher. Ungefähr 700 LKW-Führerscheine wurden 2011 aufgrund eines positiven Abschlusses der praktischen Prüfung ausgegeben. 1320 Menschen erhielten 2011 die Berechtigung ein Auto mit einem kleinen Anhänger (Klasse E zu B ) zu steuern.

Die meisten Führerscheinabsolventen machten die Ausbildung zwischen 16 und 24 Jahren (92,3%). Männer treten eher früher zur Führerscheinprüfung an als Frauen. Zwischen 35 und 44 Jahren absolviert nur etwa 1,5 % der Kandidaten die Führerscheinausbildung, zwischen 19 und 24 Jahren immerhin noch mindestens ein Viertel aller Führerscheinwerber.